Vertrauen statt Panik

Vertrauen statt Panik – asmira.de

Tipps zum Umgang mit Angst und Panik: Lies hier ein paar persönliche Tipps von mir, was du bei Angst oder Panik tun kannst.

In dieser von Angst getränkten Zeit verliert man schnell den Überblick und handelt nur noch aus den Gedanken heraus „Flucht, Kampf, Stehenbleiben / Einfrieren“. Dieses Gefühl kenne ich nur zu gut, auch schon vor der Krise. Ich habe mir mittlerweile ein paar Alternativen zum reinen Impulshandeln ausgedacht, die mir helfen, und wollte sie mit dir teilen. 

Ich finde es in Ordnung, dass wir alle Angst haben. Wir dürfen diese Angst auch spüren und ihr zuhören, sie will uns schließlich nur beschützen. Wir müssen es aber nicht über uns ergehen lassen, dass sie unser komplettes Handeln und Denken einnimmt. Wir sind ihr definitiv nicht ausgeliefert. Wir dürfen weiterhin wir selbst bleiben und unsere eigenen Entscheidungen treffen und nicht etwas nur tun, weil uns ein Gefühl dazu zwingt.

Deswegen versuche etwas Abstand zu nehmen. Ich habe dir ein paar Tipps zusammengestellt, die vielleicht auch dir helfen können. Dazu gehört ganz viel Abgrenzung, Selbstfürsorge und Achtsamkeit mit sich selbst. Ich hoffe zumindest, dass sie dich etwas inspirieren.

Selbstfürsorge

In dieser Zeit ist es umso wichtiger, dass du auf dich aufpasst, also:

  1. Lies nicht ständig die Nachrichten oder den Status deiner Freunde, in denen nur Negatives von der Krise berichtet wird #CoronaDetox
  2. Geh spazieren oder joggen an der frischen Luft
  3. Lies ein Buch
  4. Horch in die hinein und tu das, was dir gut tut und dein Körper und deine Seele grade brauchen.

In letzter Zeit habe ich außerdem das Chanten für mich entdeckt. Hier gibt es wunderschöne Lieder auf Sanskrit, die wirklich wunderschöne Gefühle in einem auslösen. Je nachdem, was ich gerade brauche (mehr Mut, Schutz, Liebe,…), höre ich mir ein entsprechendes Lied an. Was ich dir für diese Zeit ans Herz legen kann ist „Aad Guray Nameh“ von Santa Kaur, was für Schutz steht {unbezahlte Werbung}.

Wenn deine Angst Überhand nimmt: Tipps zum Umgang mit Angst und Panik

Wenn du spürst, dass dich die Angst übermannt:

  1. Leg Hände auf dein Herz und Atme tief ein und aus. Wenn du eine Enge in deinem Körper spürst, versuche genau da hinein zu atmen.
  2. Nimm die Angst wahr und sei dir bewusst, dass es normal ist, was du spürst. Wir alle haben gerade ähnliche Gefühle (deswegen auch die Hamster-Käufe), trotzdem müssen wir uns davon nicht „einschüchtern“ lassen.
  3. „Rede“ mit deiner Angst. Frag sie, warum sie so groß ist und bedanke dich bei ihr, da sie dich nur beschützen möchte.
  4. Mach aber auch einen Realitätscheck: Ist es wirklich so schlimm, wie die Angst in dir das gerade einschätzt oder neigt sie zur Katastrophisierung?
  5. Nimm die Gedanken und Gefühle wahr, die du hast und lass sie weiterziehen. Versuche dich mit einem Realitätscheck zu beruhigen: Du, deine Familie und die ganze Welt tut gerade alles Mögliche, um eine Ansteckung zu verhindern bzw. hinauszuzögern. Wir haben genug Möglichkeiten, die Menschen adäquat zu versorgen. Es gibt genug zu Essen und zu Trinken für uns alle usw.
  6. Versuche deine Angst zu kanalisieren. Schreibe auf, was du denkst oder fühlst oder vielleicht hast du Lust ein Bild zu malen? Versuche einen Weg für dich zu finden, mit der Angst umzugehen, der dir gut tut.
  7. Rede mit jemandem, dem du vertraust und der nicht der Hysterie verfallen ist. Du bist nicht allein. Wir sitzen alle im selben Boot.

Versuche zu Vertrauen

Versuche zu vertrauen, darauf, dass alles wieder gut wird. Nach jedem Tief kommt wieder ein Hoch, das ist der Lauf des Lebens. Bleib gesund!

Weiteres zum Thema Gefühle findest du in meinem Post zu Gefühle. Zum Umgang mit „negativen Gefühlen“ wie Angst, Trauer und Sorge findest du ebenfalls eine Kurzgeschichte in meinem Blog.

#Achtsamkeit #AchtsamimAlltag #AchtsaminderKrise #Mindfulness #Selbstfürsorge #Abgrenzung #CoronaDetox #Angst #Hysterie #Panik #Vertrauen #Liebe #Vertrauenstattpanik #vertrauenstatthysterie #liebestattpanik #Impuls #Impulshandeln

Eine Antwort auf &‌#8222;Vertrauen statt Panik&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.